Werbung
Werbung
Reviews > Kyosho Lazer ZX-5 SP - Resultat der WM 2007 in Japan (Seite 3)

Die Montage der Stoßdämpfer

Der Bau der Kyosho-Stoßdämpfer ist ein reines Vergnügen. Insgesamt liegen die Dämpfer in zwei Längen jeweils für vorne und hinten bei, je drei Sätze Kolbenplatten sollte für jede Setup-Variante reichen. Die neuen Dämpfer des SP haben eine neue Beschichtung und sind extrem großvolumig. Da sie von unten befüllt werden können, ist die Montage und die Befüllung sehr einfach und eine gleichmäßige Funktionen sehr einfach zu erreichen. Es liegen jeweils gelbe Federn für vorne und hinten bei, die von der Rate her die zweitweicheste Variante darstellen. Eine Übersicht zu den Lazer-Federn findet sich übrigens auf der Homepage von Kyosho. Die Dämpfer laufen extrem weich und machen einen sehr hochwertigen Eindruck. Von den Dämpfern des Ultima RB-5 wissen wir, dass gerade die Dichtungen mit das Beste darstellen, was im Moment auf dem Markt zu haben ist. Die Kyoshodämpfer sind wesentlich durchdachter und aufgrund der doppelten Dichtung und der Befüllungsmöglichkeit von unten den seit 15 Jahren unveränderten Team Associated Stoßdämpfern in Funktion und Wartungsfreundlichkeit weit überlegen.

Das fertig montierte Chassis - Überblick

Flache Bauweise, Inbusschrauben rundum und große Bodenfreiheit gepaart mit hervorragenden Stoßdämpfern lassen die Erwartungen in Hinblick auf den Praxistest steigen. Insgesamt spricht der modulare Aufbau und die Wartungsfreundlichkeit für den ZX-5 SP. Alles macht einen sehr aufgeräumten Eindruck und wirkt sowohl vom Aufbau als auch vom Material her vielversprechend stabil. Bilder sagen hier wohl mehr als tausend Worte...
Seiten: 1 2 3 4 nächste